Reise: 86457
Termine und Preise Leistungen Anfrageformular

Botswana 2017 Auf Spurensuche in Botswana (14 Tage) – Intensives Safarierlebnis im nördlichen Botswana – Camping

  • imglib23.png
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-1.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-2.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-3.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-4.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-5.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-6.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-7.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-8.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-9.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-10.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-11.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-12.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-13.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-14.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-15.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-16.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-17.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-18.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-19.jpg
  • Botswana-Auf-Spurensuche-in-Botswana-14-Tage-20.jpg

Intensives Safarierlebnis im nördlichen Botswana

Botswana ist eines der letzten zusammenhängenden Wildnisgebiete der Erde. Fast ein Sechstel der Landesfläche steht unter Naturschutz. Den Besucher erwartet eine unglaublich reiche Tier- und Pflanzenwelt und es ist ein wahres Paradies für Tierliebhaber und Fotografen.

„Näher dran“ dank Camping …

Im wilden, entlegenen Busch Botswanas erleben Sie die Natur und Tierwelt Afrikas hautnah: Tagsüber begeben Sie sich mit unserem professionellen, erfahrenen Safari-Guide auf Pirsch im offenen spezialisierten Geländewagen, zu Fuß oder im traditionellen Einbaum.

Doch damit hört Ihre Safari noch nicht auf, denn abends schlagen Sie in privaten Buschcamps inmitten der Nationalparks und Wildschutzgebiete das Lager auf. Ohne Einzäunung, mitten im Busch übernachten Sie in Kuppelzelten. Auf Komfort müssen Sie dabei nicht verzichten: Nach einem erlebnisreichen Tag und einer Safari zum Sonnenuntergang wartet bereits das Abendessen am gedeckten Tisch. Ein erfahrener Buschkoch begleitet die Reise und zaubert leckere Mahlzeiten.

Später lauschen Sie am Lagerfeuer unter dem „Kreuz des Südens“ den Geräuschen der Nacht: insgesamt ein besonders intensives Safarierlebnis!

Großartige Tierbegegnungen

Stets auf der Suche nach den „Big Five“ führt diese Reise durch die vielseitigsten Tierschutzgebiete Botswanas: das malerische Okavango-Delta mit seiner farbenprächtigen Vogel- und Wasserwelt, das wildreiche Moremi-Reservat, die Trockengebiete von Savuti – bekannt für ihre große Zahl an Löwen – und den Elefantenreichen Chobe-Nationalpark. Die Pirschfahrten im spezialisierten offenen Geländewagen, zu Fuß oder im traditionellen Einbaum, garantieren eine direkte Nähe zur Tierwelt und lassen diese zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.

 

Unterwegs im grünen Wasserparadies

Das Okavango-Delta ist eines der größten und tierreichsten Sumpfgebiete Afrikas. Im traditionellen Einbaum (Mokoro) genießen Sie die ruhige Fahrt auf verschlungenen Wasserwegen, vorbei an Papyrus-Ufern und durch Seerosenwiesen. Zwei Nächte verbringen Sie auf einer Insel mitten im Delta!

Naturschauspiel Victoria-Wasserfälle

Mit zahlreichen Tieraufnahmen im Gepäck endet Ihre Reise an den majestätischen Victoria-Wasserfällen in Sambia. Hier haben Sie die Möglichkeit, eine der zahlreichen optionalen Aktivitäten wahrzunehmen, z. B. Rundflüge, Reiten, Bootstouren zum Sonnenuntergang … ein perfekter Ausklang Ihres Besuchs in Afrika!

Zusatzprogramm: Kalahari intensiv!

Wir empfehlen Ihnen, im Vorfeld die Reise in der Kalahari zu beginnen – Heimat der Bushmen und Inbegriff grenzenloser Weite. Hier verbringen Sie fünf volle Tage fernab der Zivilisation und übernachten unter dem klaren Sternenhimmel (im Kuppelzelt). Auf Pirschfahrt erleben Sie die unberührte Wildnis, die so ungezähmt und scheinbar endlos ist, dass die Existenz der Außenwelt in Vergessenheit gerät. Für einen Tag brechen Sie mit den San Bushmen zu einer Wanderung in diese einzigartige Halbwüste auf und erhalten Einblick in deren traditionelles Wissen und ihre Erfahrungen als Naturvolk.

  • Botswana hautnah und Wildnis pur – Übernachtungen in exklusiven privaten Buschcamps (mit Busch-Dusche und -Toilette) inmitten der Nationalparks
  • Pirsch zu Fuß, im Geländewagen und im traditionellen Einbaum
  • Fahrt im traditionellen Einbaum (Mokoro) durch das unverfälschte Okavango-Delta mit Übernachtung auf einer Insel im Delta
  • Optionaler Besuch der beeindruckenden Victoria-Wasserfälle
  • Jeder Termin wird garantiert durchgeführt!
  • Einige Termine mit Deutsch sprechender Reiseleitung bzw. Deutsch sprechendem Übersetzer

Reiseverlauf:

1. Tag Individuelle Anreise.

2. Tag Ankunft in Maun.
Die Getränke für die ersten Tage der Safari werden gemeinsam mit dem Reiseleiter besorgt. Übernachtung in gebuchter Unterkunft (gegen Gebühr). (-/-/-)

3.-5. Tag Okavango-Delta
Die Safari beginnt in Maun, wo Sie sich um 7:30 Uhr mit Ihrem Reiseleiter treffen. Ihr Abenteuer bringt Sie von Maun aus zur südlichen Spitze des Okanvango Deltas, ein wahrhaft paradiesische Ecke. Nachdem Sie das Grenzgebiet des Deltas erreicht haben, werden Sie von einheimischen Mokoro-Fahrern mit Ihren traditionellen Einbaumbooten begrüsst. Auf der angenehmen, ruhigen Fahrt, welche Sie tiefer in das Delta bringt, entlang der von Grässern gesäumten Wasserwege und Flutebenen, haben Sie die Möglichkeit diese einmalige Landschaft uneingeschränkt geniessen zu können. Sie werden zwei Tage damit verbringen, diese wunderschöne Gegend auf Mokorofahrten und geführten Wanderungen auf den Inseln des Okavango-Deltas zu erkunden. Wildes Campen mit Buschdusche und -toilette für 2 Nächte auf einer Insel.
Am 9. Tag machen Sie sich auf den Weg in die etwas trockeneren Gebiete des Deltas und campen in einer Konzession ausserhalb des Moremi-Wildreservats. 3. und 5. Tag: Je ca. 60 km, ca. 2 h. (3x F/M/A)

6.-8. Tag Moremi-Wildreservat
Früh am Morgen des 6. Tages werden Sie das Moremi-Wildreservat, das als eines der besten Wildbeobachtungsgebiete Botswanas gilt, durchqueren. Moremi bietet sowohl Sumpf- als auch Trockenzonen. Die nächsten drei Tage werden Sie die für ihren enormen Wild- und Vogelreichtum bekannte Region erforschen und die Schönheit und Stille der Natur auf sich wirken lassen können. Pirschfahrten am frühen Morgen bei Sonnenaufgang und am späten Nachmittag bis Sonnenuntergang machen die Tage im Moremi-Wildreservat zu einem unvergesslichen Erlebnis.Nach den Morgendlichen Pirschfahrten kehren Sie fürs Mittagessen und eine Siesta zurück zum Camp. Am 14.Tag werden Sie den Campingplatz wechseln, um eine andere Gegend des facettenreichen Naturgebiets zu erforschen. Die privaten Campingplätze sind mitten im Busch, mit Buschdusche und -toilette (2 Nächte westliches Moremi und 1 Nacht östliches Moremi). 6 Tag: Ca. 80 km, ca. 3-4 h (Transfer und Pirschfahrt). (3x F/M/A)

9.-11. Tag Chobe-Nationalpark
Der Chobe-Nationalpark mit seiner abwechslungsreichen und atemberaubenden Landschaft wird Ihr nächstes Ziel sein. Auf der Suche nach Wildtieren werden Sie die Trockengebiete von Savuti durchqueren, wo Elefantenbullen die Landschaft dominieren. Ihre Reise führt Sie weiter nach Norden zum Chobe-Fluss, wo Sie entlang des Flussufers auf Pirschfahrt gehen werden und dabei den Rufen des majestätischen Schreiseeadlers lauschen. Die privaten Campingplätze sind mitten im Busch, mit Buschdusche und -toilette. Die erste Nacht verbringen Sie im Savuti-Sumpfgebiet (15. Tag), danach im nördlichen Teil des Parks näher beim Fluss. 9. Tag: Ca. 120 km, ca. 7-8 h, 10 Tag: Ca. 170 km, ca. 5-6 h (jeweils Transfer und Pirschfahrt. (3x F/M/A)

12. Tag Grenzübertritt nach Sambia
Mit der Fähre überqueren Sie den Sambesi und damit die Grenze nach Sambia (einfaches Visum von ca. US$ 50,- ist in bar an der Grenze zu bezahlen). Die letzte Nacht verbringen Sie in einer komfortablen Lodge. Neben einem Besuch der Wasserfälle können weitere Aktivitäten wie Wildwasser-Rafting oder Helikopter-Rundflüge über die Fälle unternommen werden. 100 km, 2-3 h inkl. Grenzübergang. (F/M/-)

13. Tag Rückflug (nach 10 Uhr) oder Verlängerung. (F/-/-)

14. Tag Ankunft in Europa. (-/-/-)

Leicht veränderter Reiseverlauf in 2015!

Leistungen:

  • Ab Maun/an Livingstone
  • Alle Fahrten im offenen, spezialisierten Allrad-Safari-Fahrzeug (Fensterscheiben und Dach sind für die Pirschfahrten komplett herausnehmbar)
  • 1 Ü in Lodge im DZ (feststehendes Zelt) mit DU/WC (Livingstone), 9 Ü im großen 2-Pers.-Kuppelzelt mit einfachen sanitären Anlagen (z.T. Buschdusche u. -toilette), davon 8 Ü in privaten Camps (nach Verfügbarkeit)
  • 9x Vollpension, 2x Frühstück, 1x Mittagessen
  • Stellung Koch- und Campingausrüstung: großes 2-Pers.-Kuppelzelt (2,10 x 2,10 x 1,75 m), Matratze (5 cm dick), Tisch, Klappstuhl
  • Alle Parkeintritte lt. Programm (Stand August 2015)
  • Englisch sprechender Safari-Guide (= Fahrer), Camp-Assistent und Deutsch sprechender Übersetzer an einigen Terminen

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Flug an Maun / ab Livingstone oder Victoria Falls (ab € 1300,- inkl. Tax bei uns buchbar)

Zusätzlich buchbare Leistungen:

  • EZ-/Einzelzelt-Zuschlag € 95,-
  • Zusatzübernachtung in Maun im DZ/FR inkl. FH-Transfer ab € 54,-
  • Zusatzübernachtung in Maun im EZ/FR inkl. FH-Transfer ab € 67,-
  • Zusatzübernachtung in Livingstone/Sambia (im feststehenden Zelt) DZ/FR ab € 70,-
  • Zusatzübernachtung in Livingstone/Sambia (im feststehenden Zelt) EZ/FR ab € 105,-
  • Zusatzübernachtung in Livingstone/Sambia im DZ/FR ab € 100,-
  • Zusatzübernachtung in Livingstone/Sambia im EZ/FR ab € 130,-

Teilnehmer:
Mindestens: 1
Maximal: 12

Anforderungen:
Ausdauer für die z.T. längeren Fahrtetappen, Geduld auf den Pirschfahrten, selbstständiger Zeltauf- u. -abbau (fast täglicher Wechsel des Übernachtungsortes, Komfortverzicht (zumeist Camping mit mobiler Buschdusche und -toilette), Englisch-Kenntnisse (z.T. Termine mit ausschließlich Englisch sprechender Reiseleitung; Reisegruppe ist i.d.R. international, d.h. in dem Fall Englischkenntnisse hilfreich)

Programmhinweise

  • Die Tour startet am 3. Reisetag um 7:30 Uhr in Maun, eine zusätzliche Übernachtung ist notwendig. Gern buchen wir Ihnen eine Unterkunft für die Übernachtung vom 2.-3. Tag (gegen Gebühr).

AGB´s

* garantiert = Durchführung garantiert


Das könnte dir auch gefallen...



schulz : Auf Spurensuche in Botswana (14 Tage) -